Rejoice

CREATION
2012
INSTRUMENTATION
Gemischter Chor
DURATION
8
min
PREMIERE
10.11. 2012 | Hamburg | Vocal Ensemble »Lux Aeterna«
COMMISIONED BY
Vocal Ensemble »Lux Aeterna«

Diese, für den Vokalensemble Lux Æterna geschriebene Komposition „Rejoice“ basiert auf den Textfragmenten aus dem byzantinischen Hymnus Akathistos an die Jungfrau Maria, der als schönste und älteste Mariendichtung gilt. Seit dem 8. Jahrhundert findet er die Verwendung in der liturgischen Praxis der Ostkirche Verwendung. Der Hymnus hat die Form eines Wechselgesangs: die Die Hauptstrophen – „Ekos“ (die aus der einer Reihe von mit „Freue Dich…“ beginnenden aneinanderreihenden Sätzen bestehen) – wechseln mit „Kontakionen“ ab (den Strophen, die die Geschichte des der Menschwerdung Christi besingen).

Meine Textauswahl fokussiert sich vorwiegend auf die Teile des Textes, die die Hl. Maria als „Lichtträgerin“ in der Dunkelheit preisen – und diese Licht-Dunkelheit-Dichotomie findet ihre konkrete Parallelen in der Tonsprache des Stückes: So werden die harmonischen Dichten von vom unisono-Gesang bis hin zu aleatorischen Flächen aufgebaut. Dadurch versuche ich (wie auch früher in meiner Orchesterkompostion „Painting of Light“) eine Art „klingende Farbe“ oder „bewegendes Tonlicht“ zu gestalten. Dabei arbeite ich einerseits mit den modernen und andererseits mit den aus der altbyzantinischen Tradition stammenden Tonelementen.

Chor a capella

Share on facebook
Share on twitter
Share on email