Phos Hilaron

eine Lichtszene
CREATION
2012
INSTRUMENTATION
für Chor und Ensemble
DURATION
10
min
PREMIERE
Juni 2012 | Klöstern Mariensee | Ensemble Megaphon und Frauenchor Femmes Vocales Isernhagen
COMMISIONED BY
Ensemble Megaphon

Phos hilaron (griech.: Φῶς Ἱλαρόν) ist ein frühchristlicher Christushymnus, der auf deutsch „Heiteres Licht“ heißt. Dieser Text dient als Vorlage für meinen gleichnamigen Stück für Chor und 4 Instrumenten.

Dieser, bereits seit der Mitte des 2. Jahrhunderts nachweisbare und in der byzantinisch-orthodoxen Vesperliturgie bis heute intakte Text ist ebenso der Bestandteil der altkatholischen und anglikanischen Feier des Abendslobs. Die alt slawische Übersetzung lautet „Stilles Licht“. Die deutsche römisch-katholische Übersetzung lautet: „Heiteres Licht vom herrlichen Glanze deines unsterblichen, heiligen, sel’gen himmlischen Vaters: Jesus Christus. Dich verherrlichen alle Geschöpfe. Siehe, wir kommen beim Sinken der Sonne, grüßen das freundliche Licht des Abends, singen in Hymnen Gott dem Vater, singen dem Sohn und dem Heiligen Geist“.

Ich arbeite in dieser Komposition mit der Gegenüberstellung der musikalischen „Licht“ und „Dunkelheit“.

Die Premieren fanden statt im Zeitraum Juni-September 2012 mit dem Ensemble Megaphone in den Klöstern Mariensee, Wienhausen und Lühne.

Vokalstimmen mit Ensemble

Share on facebook
Share on twitter
Share on email